Kommentare 0

iPad-Tasche – neue Kleider für`s Mobilobst

Nach mehr als 1,5 Jahren soll mein iPad nun auch mal etwas neues zum Anziehen bekommen. Die derzeitige iPad-Hülle passt ja auch so gar nicht in das Farbkonzept meiner Sommertasche 😉

Ich werde Euch mal Schritt für Schritt zeigen, wie ich dabei vorgehe…

Vielleicht möchtet Ihr ja auch eine nähen!? Natürlich läßt sich eine solche Tasche auch für ein anderes Tablett, Handy, eBook-Reader, Buch oder was auch immer, herstellen.

Als Erstes müßt Ihr natürlich erstmal maßnehmen. Bei mir ergibt das einen Umfang von 37 bzw. 52 cm, denn ich verwende ein Tastaturcase. Vom Umfang in Querrichtung (das schmalere Maß) benötigen wir nur die Hälfte…  also 18,5 x 52 cm  Ich runde dann mal bequemerweise auf 😉 …    Gerätemaß = 19 x 52 cm

zunächst wird das Tablett vermessen

zunächst wird das Tablett vermessen

Nun erfolg ein wenig Denksport…  auf dem Bild unten seht Ihr meine bisherige iPad-Hülle damit Ihr Euch das etwas besser vorstellen könnt…  Ausgehend von den abgenommenen Maßen (Gerätemaß) müssen nun zunächt bei Länge und Breite jeweis 2 cm hinzu gerechnet werden, damit das Gerät hinterher nicht zu fest in der Hülle sitzt (Grundmaß).  Bei der Version, die ich nähen möchte, benötigt man in Längsrichtung noch eine Zugabe für die Taschenklappe (auf untenstehendem Foto weiß).   Ich werde hierfür 8 cm veranschlagen. Nun fehlt nur noch die Nahtzugabe, also rechnen wir in Längs- und Querrichtung jeweils noch 2 cm hinzu.

Hier in Zahlen: Gerätemaß = 19 x 52 cm ; Grundmaß = 21 x 54 cm ; Grundmaß + Klappe = 21 x 62 cm ; inkl. NZG = 23 x 64 cm

iPad-Hülle

iPad-Hülle

Nun geht es ans Zuschneiden!!! Wir benötigen 1x Außenstoff in 23 x 67 cm , einmal Innenstoff in 23 x 67 cm cm , sowie Vlies in 21 x 65 cm.

Nach dem Zuschneiden wird der Außenstoff mit Vlies bebügelt. Da die Hülle zu verschließen sein soll, habe ich Klettband vorbereitet. Wer kein Stylefix hat, sollte die Klettstreifen anheften. Ich habe sie aufgeklebt und dann rundum ca. 2 cm unterhalb der Stoffkante (dort wo später das iPad eingeschoben wird) angenäht.

Mit der ersten Naht werden Innen- und Außenstoff dort zusammen genäht, wo das iPad später eingeschoben wird. Dabei MUSS eine Wendeöffnung bleiben!!! Dann den 2. Klett vorsichtig auf den 1. legen und am Innenstoff befestigen (mein iPad befindet sich in der späteren Tasche, um die Gerätehöhe zu berücksichtigen). Nun auch den 2. Klett aufnähen.

Jetzt geht es an das Finetuning…

Ich habe mit dem „Teller-Trick“ meine Taschenklappe abgerundet. Die obere Kante (in diesem Fall die Rundung) gegen Verrutschen sichern, denn gleich kommt ein kleiner Trick…

Der Außenstoff wird nun so (re auf re) aufeinander gelegt, das das iPad an der Naht zwischen Innen- und Außenstoff liegt, und der Außenstoff unten etwa 0,5 cm übersteht. Am besten geht das, wenn man die Naht zwischen Innen- und Außenstoff (die mit Wendeöffnung 😎 ) mit dem iPad zurückschiebt in Richtung Taschenklappe (hier: Rundung). So näht man auch das sogenannte Zaubertäschchen…  Und nun wird schlicht und einfach vom Anfang der einen geraden Seite über die Taschenklappe (hier: Rundung) bis zum Ende der 2. geraden Seite über alle Lagen mit etwa 1 cm Nahtzugabe genäht. Wer möchte kann nun noch die Nahtzugabe um etwa die Hälfte einkürzen…

Nun die Tasche/Hülle wenden und ausbügeln. Abschließend die Wendeöffnung durch knappkantiges Absteppen verschließen. Mei meiner iPadHülle/-Tasche habe ich auch die Taschenklappe knappkantig abgesteppt…

image

FERTIG !!!

 

Schreibe eine Antwort