Kommentare 2

Da geht uns ein Licht auf

Während wir noch in der UniKlinik Göttingen (UMG) waren 🙁 , erhielten wir ein nette Einladung zum GrillAbend. Es ist uns dann auch gelungen rechtzeitig zum GrillAbend wieder nach Hause zu kommen, allerdings war die Vorbereitungszeit für ein Gastgeschenk relativ kurz. 😉

Ich habe mir trotzdem etwas einfallen lassen…

Da es, wie der Wortteil „Abend“ schon erahnen läßt, im Laufe der Grillerei dunkel werden würde, brauchten wir eine Erleuchtung. 🙂

Und  so habe ich ein paar Lichtgläser gemacht. Dazu misst man Höhe und Umfang des Glases (das ergibt die Maße für das VerstärkerVlies) dann rechnet man zu beiden Maßen 2cm hinzu und hat damit die Maße für das zu erstellende Stoffstück.

Also: Stoffstreifen aneinander setzen bis die erforderliche Höhe erreicht ist; nach Geschmack verzieren (z.B. mit Webband, Zackenlitze, o.ä.); Verstärkervlies so aufbügeln, dass an allen Seiten 1 cm Stoff über steht; ggf. Stoff säumen; oberen und unteren Zentimeter nach innen umbügeln und festnähen; Stoff an der kurzen Seite zum Ring schließen; wenden; über das Glas stülpen – fertig!!!

image image

2 Kommentare

    • EddyEule

      Vielen Dank!

      Ich habe noch mehr Lichgläser gemacht, aber die Fotos folgen erst in den nächsten Tagen…
      Neben dem Recycling-Efekt macht das Nähen Spaß, weil es schnell geht…
      Und das Anschauen im illuminierten Zustand erst recht!!!

Schreibe eine Antwort