Kommentare 5

Mach etwas und sei stolz drauf!

Vor ein paar Tagen habe ich Euch eingeladen, mir Fotos Eurer Arbeiten zu schicken.

Hier (Trommelwirbel!!!!!!!!) sind sie!!!   …die Bilder unserer DiY-Galerie…

Zum Vergrößern bitte anklicken!!!

Annabel's ZaubertäschchenAnnabel’s Zaubertasche
Die Stoffe, die Annabel (8) verwendet hat, stammen aus der Serie ring a roses – French Cottage von Gütermann. Die Tasche wurde nach der ZaubertäschchenMethode gefertigt, bei der zuerst die (untere) kurze Seite bis auf eine Wendeöffnung geschlossen wird, dann eine entsprechende Falttechnik angewand wird, und anschließend einmal herum genäht wird. Nach dem Wenden wird zum Schluß nur noch die Wendeöffnung verschlossen und die Tasche mit KamSnaps versehen.

Andrea's Kommunionkerze

 

Andrea’s Kommunionkerze 
Diese Kerze, und einige andere hat Andrea selbst gestaltet. Dazu hat sie einen Kerzenrohling mittels Wachsplatten und Wachsstiften auf das jeweilige Kind abgestimmt.
Eine solche Kommunionkerze ist etwas ganz besonderes, und eigentlich viel zu schade zu Anzünden!

 

Susanne's Häkeleule

Susanne’s Häkeleule
Diese Eule ist in Runden entstanden, Beginnend mit türkis wurden Stäbchen und Doppelstäbchen so angeordnet, dass sie den Eulenkörper bilden. Die Umrandung erfolgte in Kettmaschen, bzw. Stäbchen an den Flügeln. Abschließend erhielt die Eule noch ihre Häkelaugen und -füße.

 

 

Jana’s KuscheljackeJana's Kuscheljäckchen
Jana hat diese Jacke nach einem Schnitt aus der Ottobre gefertigt. Die Jackenaußenseite wurde aus Teddyfleece genäht, auf der Innenseite kam ein niedlicher RehkitzJersey zum Einsatz. Auch wenn Nähen eigentlich nicht besonders schwer ist, ist es eine ziemliche Herausforderung, zwei so unterschiedliche Stoffe zusammen zu bringen. Wo der Fleece durch sein Volumen etwas zickig ist, sucht der Jersey gerne mal das Weite… Jana hat den beiden Stoffen hier schon ordentlich gezeigt, wo es lang geht…

Carmen' Fußbank

Carmen’s Fußbank
Diese Fußbank wurde von Carmen mit einer verstellbaren Trittfläche gefertigt. Nach dem Zusägen der Einzelteile, wurden die Oberflächen und Kanten bearbeitet. Es wurden nur Holz, Lasur und Leim verwendet. Man traut sich angesichts der Mühe, die sich Carmen mit diesem Schmuckstück gegeben hat, kaum auch nur einen Fuß darauf zu setzen.

Karin's SleepShirt

 

Karin’s Sleepshirt
Dieses Sleepshirt hat Karin aus einem traumhaften Jersey in Eigenkreation genäht. Frei nach dem Frank-Sinatra-Motto „fly me to the moon“ Die JerseySterne hat sie appliziert. Damit steht einem erholsamen traumhaften Schlaf nichts entgegen.

 

Heike's MugRugHeike’s MugRug
Dieser MausMugRug wurde mit Volumenvlies gefüttert und mit Details wie Knöpfen, KamSnaps und Kordeln verziert. Hinter dem Begriff MugRug verbirgt sich ein kleiner Untersetzer der hauptsächlich als Unterlage für die Tee- oder Kaffeetasse dient. Eigentlich sind MugRugs dafür zu schade, denn Tee- oder Kaffeeflecke ließen sich kaum vermeiden.

 

 

Rita's UmschlagtascheRita’s Umschlagtasche                                                                     Für diese Umschlagtasche hat Rita den Swafing-Stoff Geisha verwendet. Verschlossen wird dieses schicke Täschchen mittels Reißverschluß. Das Besondere an dieser Taschenform ist die „Nutzraumerweiterung“ durch das Aufstellen des Umschlages bei Bedarf. So wird aus einer klassischen Handtasche ruckzuck ein Shopper, oder eine UniTasche, oder ein ZeitschriftenTransporteur, oder…, oder… – kurz gesagt, eine Tasche mit schier unendlichen Möglichkeiten.

StrickZoo von Beatrice H.

Beatrice’s StrickZoo
Diese netten Gesellen sind etwa 25-30 cm groß, und wurden nach Anleitungen aus dem Buch „kuschelige Lieblingstiere Stricken“ von Sarah Keen mit Schachenmayr-Bravo-Wolle gestrickt. Jeder, der schon einmal Socken gestrickt hat, weiß die Geduld von Beatice wohl zu schätzen…

Annika's MiniSkippy

 

Annika’s MiniSkippy
Hier sieht man eine, nach einem Schnittmuster von www.farbenmix.de genähte, „Skippy“-Tasche, die auf 70% des Originals verkleinert wurde. Als EyeCatcher hat Annika den Zipper mit einer MiniGarnrolle versehen. Bei den von ihr verwendeten Stoffen handelt es sich um die Swafing-Stoffe Tronic Stretch (Stretch-Jeans) und Nina Safari Patch. Man achte auf die liebevollen Details wie z.B. die integrierten Schlüsselbänder.

Christopher's Flugzeugmodell

Christopher’s Flugzeugmodell
Dieses flugfähige Modell hat eine Rumpflänge von 95 cm bei 1,5 Kg und eine beeindruckende Flügelspannweite von 160 cm. Für das Flugverhalten ist eine gewisse Perfektion erforderlich, da das Modell in Längs- und Querrichtung austariert sein muss.

Jenny's Stiefelherz

Jenny’s Stiefelherz
Hier hat sich Jenny ein wenig von Tilda inspirieren lassen. Ohne Frage sieht man dennoch Jennys Handschrift. Als Untergrund wurde ein Herz aus Holz verwendet, hellblau lasiert  und mit Stiefel, und Punkten bemalt. Als krönenden Abschluß vervollständigt ein rotes Karoband das Gesamtbild und macht es zu einem richtigen Hingucker.

 

 

Hanna's SockenRaupe

Hanna’s SockenRaupe
Hanna (8) hat eine Socke (bzw. das Bein einer Strumpfhose) Sektion für Sektion mit Füllwatte gefüllt und abgebunden. Anschließend hat sie mit Filz Gesicht und Dekoration gestaltet. Diese Form des Upcycling ist besonders für Kinder interessant. Mit dem Einsatz einfacher Mittel und Fantasie entstehen so die fantastischsten Kreaturen.

 

Birgitt's CaféhausEulen

 

Birgitt’s CaféhausEulen
Birgitt hat diese Gardine aus Leinenstoff gefertigt, den unteren Abschluß bildet eine Baumwollhäkelspitze mit Geschichte. Verziert wurde die Gardine mit den EulenApplikationen aus dem Stickdateien-Angebot von Kerstin Bremer. Auf dieses Schmuckstück darf Birgitt wirklich stolz sein! Besonders die verwendeten Karo- und PünktchenStoffe machen den besonderen Charme aus, der durch die Spitze vollendet wird.

Silvia's NähMalTasche

Silvia’s NähMalTasche
Silvia hat mittels der Nähmal-Technik die Wörter gemalt. Dazu wird der Stoff einschließlich Stickvlies in einen Stickrahmen gespannt, der Untertransporteur der NähMa versenkt, und dann die vorgezeichnete Grafik – in diesem Fall Wörter – mit der NähMa in kleinen Stichen ausgefüllt. Diese Technik erfordert eine ganze Menge Geduld, aber das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen!

Marina’s Silber&Chrom Skulpturimage
Dieses hölzerne Fundstück wurde im Silber&Chrom-Look veredelt. Vermutlich wird jeder etwas anderes in darin erkennen. Wo es für den Einen vielleicht ein stylisches Stück Holz ist, kann der Andere darin eventuell etwas figürliches erkennen. Ich habe darin schon auf den ersten Blick einen Drachenkopf (mit Hals) gesehen. Schreibt doch mal, was es für Euch ist!!!

Hans‘ Stallschildimage
Dieses etwa 50 cm lange Stallschild wurde aus Kiefernholz gefertigt. Nach dem Übertragen der Buchstaben auf das Holz wurden sie mittels Oberfräse ausgearbeitet und farblich hervorgehoben. Alle Kanten wurden gleichmäßig gerundet, und das gesamte Schild lasiert.

 

Isabel’s GrannySquaresDeckeimage
Diese Decke (ca. 150×200 cm) wurde in wochenlanger Häkelarbeit Quadrat für Quadrat mit verschiedenen weißen Baumwollgarnen gefertigt. Dann wurden alle Quadrate zusammengehäkelt. Und abschließend wurde die Deckenumrandung gehäkelt.

 

Lara’s Cupcake Tascheimage
Diese Tasche hat Lara mit 10 Jahren genäht! Ihre Mutter hat ihr nur ein bisschen beim Zuschneiden geholfen (immerhin ist die Tasche ja auch fast so groß wie Lara 😉 ) Verziert mit „Tschirp“-Webband und Stoffblüte ist sie gerüstet für ShoppingTouren oder FreibadBesuche – da geht so einiges rein!!!

 

 

Ulrike’s Tamiraimage
Diese Tasche besteht aus über 50 Einzelteilen. Ulrike hat in etwa 10 Arbeitsstunden ein Designerstück  aus Kunstleder und Baumwolle geschaffen. Alles was Frau so täglich mit sich rumträgt, findet in diesem Lieblingsstück seinen Platz.

Aileen’s Haarbandimage
Dieses Haarband hat Aileen (11) im Netz gesehen, sich das Schnittmuster besorgt, und los ging’s. An die schmaler zugeschnittenen Kopfteilenden wurde ein Stofftunnel mit Gummi angenäht. So einfach sich das liest, ist es doch ziemlich fummelig…

 

Marie’s Beanieimage
Diese Jersey-Mütze hat Lara (12) für das Klinikmützenprojekt genäht. Jersey ist dank seiner Elastizität nicht ganz so gut zu verarbeiten, wie nichtdehnbare Stoffe. Allein schon der Mut, sich an so ein Projekt zu trauen ist lobenswert.

Marina’s SkipABagimage
Inspiriert von der Skippy (farbenmix), getrieben von Individualität hat Marina diese Tasche „gefreestyled“. Mit zwei Innen- und einer Außentaschen ist die BaumwollTasche für jeden Anlaß gerüstet.

5 Kommentare

Schreibe eine Antwort