Kommentare 0

Tutorial – schnelles GürtelTäschchen

alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern

Die Grundidee habe ich von hier.

Wieder einmal beginnen wir mit der Erstellung unseres Schnittmusters. Evtl. habt ihr etwas, was später in die Tasche passen soll!? Bei mir war es ein Notizblock bzw. eine Brille. Ihr faltet ein Stück Papier so, dass der zu verpackende Gegenstand mit etwas Zugabe darauf Platz hat (oben einiges mehr zugeben).

IMGP1380IMGP1381In meinem Fall waren es 20 cm im Bruch, 10 cm unten und 14 cm an der offenen Seite.

Jetzt nehmt ihr einen Teller oder eine Schüssel und zeichnet einen Bogen von einer Längsseite zur anderen. Wenn Ihr nun das Papier aufklappt, habt Ihr Euer Schnittmuster.

IMGP1382Benötigt wird 1x Außenstoff, 1x Innenstoff und 1x Vlies (etwas kleiner als das Stoffteil). Bügelt das Vlies auf ein Stoffteil. (wer möchte kann wie ich Dekovil auf die linke Stoffseite des Außenstoffes bügeln)

Nun fertigt Ihr eine Lasche (z.B. so wie hier) mit den Maßen, die Euch vorschweben. Die Beiden Stoffe legt Ihr re auf re aufeinander. Die Lasche wird am der oberen Mitte zwischen die Stoffe geschoben – die geschlossene Seite zeigt nach innen. (Ab hier folgen Fotos des BrillenTäschchens)

IMGP1372aNäht einmal herum bis auf eine Wendeöffnung im Bereich einer Längsseite. Nun die Nahtzugabe einkürzen, außer im Bereich der Nahtzugabe.

Dann wendet das Ganze. Jetzt wird alles gut gebügelt vorallem der Bereich der Wendeöffnung.

IMGP1375Faltet alles mittig, sodass der Innenstoff nach außen zeigt (re auf re). Näht knappkantig entlang der Längsseite. Dabei wird automatisch die Wendeöffnung geschlossen. IMGP1376

Dann bügelt Ihr die Arbeit so aus, dass die Naht mittig verläuft. Anschließend die Bodennaht knappkantig absteppen. Nach dem Wenden ist Eure Gürteltasche einsatzbereit.

 

Durch die entstandene „Einkerbung“ läßt sich der Gegenstand leicht greifen, und aus der Tasche nehmen.imageIMGP1379

 

 

Schreibe eine Antwort