Kommentare 2

Tutorial – Schnittmuster *LongShirt*

alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern
image

zum Vergrößern klicken!!!

zunächst breitet Ihr Schneiderpapier aus
dann nehmt Ihr ein LangarmShirt (das gut paßt)
wendet es auf links
zieht einen Arm nach innen
legt das so entstandene Oberkörperteil so glatt es geht auf das Papier
achtet darauf, dass die Nähte sauber auf dem Papier liegen
ermittelt den oberen und unteren Mittelpunkt
zeichnet den Umriß von Mittelpunkt zu Mittelpunkt auf das Papier
begradigt Eure Zeichnung mit einem Lineal
verbindet die Mittelpunkte mittels Lineal
am unteren Ende zeichnet Ihr einen Umschlag von ca. 4 cm ein

image

zum Vergrößern klicken!!!

an dieser Stelle gebe ich meinem Schnittmuster (außer im Bruch) noch eine Zugabe von 1 cm (da mein Jersey fester ist, als der von gekauften Shirts)
das Schnittmusters wird nun ausgeschnitten
sobald das OberkörperSchnittteil ausgeschnitten ist, könnt Ihr es AUF das Kleidungsstück legen, um Markierungen für den (vorderen) Halsausschnitt anzulegen

 

 

 

image

zum Vergrößern klicken!!!

jetzt befreit Ihr den Ärmel
zeichnet ihn (von Schulternaht bis Achselnaht) auf das Papier
dann klappt Ihr das Oberkörperteil auf den Ärmel
nun kommt der Ärmel wieder zum Vorschein und die Armrundung wird aufgezeichnet

image

zum Vergrößern klicken!!!

 

 

 

 

das Ganze wird wieder per Lineal begradigt, und am unteren Ende ein Umschlag von ca. 4 cm eingezeichnet
Anfangs- und Endunkt verbinden
ICH gebe dann mal wieder 1 cm drauf (außer im Bruch), weil mein Jersey immer noch griffiger ist als bei KaufShirts…
nun wird das ÄrmelSchnittmuster ausgeschnitten

Durch meine Zugaben muss ICH nun überprüfen, ob die Ärmelrundung zur entsprechenden Rundung im Oberkörperteil paßt. Das ist wichtig, weil man beides sonst nicht glatt zusammen bekommt.

 

image

zum Vergrößern klicken!!!

Das so entstandene Schnittmuster enthält noch keine Nahtzugabe. Nach dem übertragen des Schnittmusters auf Stoff, müsst Ihr noch die für Eure Maschine erforderliche Nahtzugabe hinzufügen. (Bei meiner NähMa nehme ICH 1 cm, bei meiner Ovi 0,75cm)
Das Nähen eines solchen Shirts ist dann super einfach…
Schulternähte schließen
Ärmel einsetzen
Seitennähte schließen
an den Ärmeln und am unteren Rand die (4 cm) Umschläge nach innen schlagen und festnähen
Kragenabschluß (z.B. gefalteter Jerseystreifen) annähen
fertig!!!

Natürlich läßt sich ein solches Shirt beliebig verzieren. Ihr könnt die Teile aus verschiedenen Stoffen zusammen setzten, besticken, mit Bändern versehen, Rüschen einfügen, die Ärmel kürzen, Rollkragen ansetzen, auf Brusthöhe ein Schößchen einfügen (GirlieStyle), Motive aufbügeln, PuffÄrmel ansetzen, und, und, und….

2 Kommentare

  1. Pingback: Neues Gefieder | EddyEule

  2. Pingback: Blümchen für das EulenKind | EddyEule

Schreibe eine Antwort