Kommentare 0

und wieder Weihnachtskarten…

Viele werden sich fragen: „Wozu Weihnachtskarten selbermachen? Es gibt doch auch schöne zu kaufen…?!“

Klar, stimmt! Aber irgendwie bleiben sie unpersönlich! Wie bereits beschrieben, weiß ich meist schon bei der Herstellung, wer die Karte später bekommen soll. So entstand eine Karte speziell für einen HarryPotterFan, Karten im DisneyDesign für die Mädels meines Cousins, die heute gezeigten PocketKarten für Personen, die einen Gutschein erhalten werden und und und…

Natürlich ist das Kartenbasteln auch eines unserer vorweihnachtlichen Rituale, wie das KekseBacken oder das Befüllen der Adventskalender, aber ICH freue mich selbst über die schlichteste selbstgemachte Weihnachtspost mehr, als über die schönste gekaufte!!! 🙂     Immerhin hat sich da jemand die Mühe gemacht, etwas für mich zu basteln, vielleicht sogar genau nachgedacht, was mir gefällt.

Ist das nicht das Wichtigste an Weihnachten – an die Freunde und Familie zu denken???

Meistens habe ich ja mehr Ideen, als Zeit sie umzusetzen. Trotzdem habe ich heute wieder eine Kreative, die ich Euch empfehlen möchte: Jennifer McGuire – auch sie macht ihre Tutorials in englischer Sprache, ist aber gut zu verstehen.

Schreibe eine Antwort