Kommentare 0

VogelFutterStation

Heute mal ein schnelles UpCyclingTutorial…

Nachdem ich diesen Bericht gesehen habe, musste ich die Idee natürlich gleich umsetzen.

PET-Flaschen hat man ja immer mal im Haus, und bevor sie in den Müll wandern sollen sie doch lieber den fliegenden Gartenbewohnern nützen!!!image

Also: nehmt eine saubere und trockene PET-Flasche und macht bodennah 2 gegenüberliegende Löcher hinein. Durch diese Löcher steckt ihr später einen Ast. Meine Löcher habe ich mit einem heißgemschten Nagel gemacht, dann Fransen sie nicht so leicht aus.

Oberhalb dieser Löcher macht Ihr jeweils noch ein etwas größeres (ca. 1 cm), durch das die Vögel später an das Futter gelangen.

Befüllt die Flasche mit Wildvogelfutter, Deckel drauf, Band dran, aufhängen und beobachten was sich tut…

Übrigens: Diese Art der Fütterung ist für Vögel die hygienischste. Die üblichen Futterhäuschen (ohne Spender) sorgen für die Berbreitung von Krankheiten.

Bei uns liegt der Naturführer schon parat, schließlich möchten wir  ja wissen, wer sich so alles bei uns durchfuttert.

Der Herr aus obigem Bericht ist ein Profi in Sachen ökologische Landschaftsgestaltung und Ihr findet ihn unter www.landkonzept.de

Schreibe eine Antwort